Kategorie-Archiv: Allgemein

SV Lingen – SC Tempo Göttingen

Zu unserem dritten Oberligakampf begrüssten wir die Schachfreunde aus Göttingen. Trotz der langen Anreise konnte der Wettkampf pünktlich beginnen. Beide Mannschaft mussten auf Stammspieler verzichten. Nominell war Lingen stärker besetzt. Dennoch erwarteten wir einen spannenden Kampf. Nachdem auf allen Brettern sehr theorielastige Eröffnungen gespielt wurden bewies Jovana ihr gutes Eröffnungswissen und nutzte die erste taktische Chance um Material zu gewinnen. Manfred (1. Vorsitzender des SC Tempo Göttingen) kämpfte trotz passive Stellung und Materialnachteil noch weiter. Aber das Signal an unser Team war wichtig. Aleksandar spielte eine interessante Partie gegen Lothar und man einigten sich nach ca. 2 Stunden auf Remis. Vladimir, Danilo und Lev gewannen ihre Partien so mit war der Mannschaftskampf nach der Aufgabe von Manfred entschieden. Josip gewann seine Weiß-Partie. Mit den letzten beiden Remis musste Göttingen sich mit 1,5 : 6,5 geschlagen geben. Die nötigen Punkte gegen den Abstieg muss Göttingen in den nächsten Spielen holen.

Unser nächsten Spiel ist bei Werder Bremen und ich hoffe auf eine ebenso starke Teamleistung.

von Heiko Schlierf

SECOND GAME – SECOND VICTORY

2. game Oberliga Nordwest

Bremer SG – SV Lingen

Before the game we had some problems; We were late 7 minutes because we had problems with parking place and Epischin was not at the railway station.

Another interesting thing was that our opponents were playing with top 8 players from their club. After all of that we won 2:6

We were expecting at least draw from our first 6 boards, but we were fighting well on other two. Schlierf Heiko made a draw with much stronger opponent on 8th board and Milosevic Aleksandar was completely winning on 7th but he lost because of the lack of time.

Here is a video from this round:

Jovana Miljkovic

Jugendmannschaft besiegt Nordhorn

von Christian Möller

Im ersten Spiel der Jugendliga mussten wir (wieder) in Nordhorn antreten. Nach der Setzliste war Nordhorn an 4 Brettern klarer DWZ Favorit. Leider lief der Anfanf nicht gut. Niklas machte gegen Lars ter Stal schon früh in der Eröffnung einen Fehler und konnte die Partie nicht halten. Nico kam gegen Sven ter Stal gut aus der Eröffnung, konnte aber seinen Vorteil nicht nutzen und remisierte. Jovana bekam beim Stand von 0,5 zu 1,5 ein Remis-Angebot in unklarer Stellung und nahm an. David spielte den 250 DWZ Punkte besseren  Jonathan Rudi an die Wand und wickelte in ein klar besseres Endspiel ab, welches er dann auch gewann. Beim Stand von 2 zu 2 spielten noch Hannah und Leonie. Hannah hatte im Mittelspiel eine Figur für 2 Bauern geopfert. Aber Inken Meijerink konnte den Angriff abwehren und in ein gewonnenes Endspiel abwickeln. Doch dann schlug die Stunde von Bernhard. Er konnte, wie schon am Samstag in der dritten Mannschaft, Hannah wieder retten, so dass sie noch ein Remis schaffte. Jetzt kam alles auf Leonie an. Leonie gewann schon in der Eröffnung gegen Esther ter Stal einen Bauern und konnte diesen Vorteil kontinuierlich ausbauen und schließlich gegen die um fast 200 DWZ Punkte Bessere gewinnen. Damit gewannen wir mit 3,5 zu 2,5.
Am 19.11. wartet dann die Spielgemeinschaft Papenburg-Heisfelde auf uns. Bei dieser Mannschaftsleistung sollte auch in diesem Nachholspiel etwas möglich sein.

Schachverein Lingen auch in den Herbstferien aktiv

11 Spieler bei BJEM in Damme – Stefan Kewe bei WM in Dresden
von Stefan Kewe

Der SV Lingen startet dieses Jahr bei der Bezirksjugendeinzelmeisterschaft mit 11 Teilnehmern. Das sind Mustafa Wati und Ward Alyousef in der U10, Khaled Alyousef und Yann Solich in der U12, Julian Thien und Leonie Schäfer in der U14, Niklas Sehring und Jakob Lögering in der U16, Hannah Möller und Nico Baars in der U18 und Jovana Miljkovic in der U20.
Begleitet werden die Spieler von Christian Möller und Frau Alyousef.
Die Ergebnisse werden unter folgender Adresse veröffentlicht: (bjem.dvm-u20.de)

Stefan Kewe vertritt den Schachverein Lingen bei WM in Dresden. Dort finden die Dritte Weltmeisterschaft für Menschen mit Behinderung statt. Stefan ist bei 88 Teilnehmern an Rang 51 gesetzt.
Die Ergebnisse werden unter folgender Adresse veröffentlicht: www.schachfestival.de

Fünfte spielte 3-3 gegen SV Meppen

Stefan Kewe

Die Fünfte verpasste heute nach 2-0 Führung einen Sieg gegen den Lokalrivalen SK Meppen in der 1. Kreisklasse.

Khaled Alyousef gewann ohne Probleme gegen Jakob Albers; Sofia Danilova endschied ihre Partie gegen Paul Nowak nach über 60 Zügen;

Damit stand es 2-0 für Lingen. Danach verloren kurznacheinnander David Rein gegen Fabian Poker und Sebastian Armbrust gegen Daniel Müller.

Damit glichen die Meppener zum 2-2 aus. Jakob Lögering gewann dann nach starker Partie gegen Heinrich Nowak.

Die Endscheidung fiel nun an Brett 5 Eva Armbrust und Viktor Dorn. Mit einer Kombination konnte Viiktor Eva schließlich mattsetzen und

Meppen glich zum Endstand 3-3 aus.

Lingen sahnt beim Speller Mädchenturnier ab

nach Stefan Kewe

Gleich in drei von sechs Wertungsklassen lagen am Ende Spielerinnen aus Lingen vorne. In der U10 siegte Sofia Danilova, in der U14 Leonie Schäfer und in der U20 gewann Jovana Miljkovic vor Hannah Möller, die den zweiten Platz dieser Altersklasse belegte.

Am spannendsten war der Turnierverlauf in der U10, da Sofia alle Partien, auch die in der zweiten Runde gegen die Zweitplatzierte Lauri Maris aus Winterswijk (Niederlande) gewann, aber in der dritten Runde gegen Anna Wilmink aus Nordhorn verlor. In der Abschlusstabelle hatten Sofia und Lauri beide 6 Punkte und 29 Buchholzpunkte. In der zweiten Feinwertung hatte Sofia dann die Nase vorn – mit 24 Punkten lag sie genau einen Punkt vor Lauri, die somit im gesamten Turnier der U10 den zweiten Platz hinter Sofia belegte.
Jule Günemann von der Overbergschule Lingen wurde mit zwei Punkten 14. in der U10.

Mit sieben Siegen bei sieben Spielen gewann Leonie Schäfer die U14 souverän und hatte am Ende 1,5 Punkte Vorsprung vor Jule Woltering aus Nordhorn.
Vivien Jandel und Carolin Moß vom Franziskusgymnasium Lingen erreichten den 7. bzw. 8. Platz der U14.

Mit fünf Siegen und zwei Remis, also mit sechs Punkten, blieb Jovana ungeschlagen und gewann die U20. Mit fünf Punkten aus vier Siegen, zwei Remis und einem Verlust landete Hannah auf dem 2. Platz der U20.
Sophie Brüwer vom Franziskusgymnasium wurde mit zwei Punkten 5. in der U20.
Die U20 spielte übrigens gemeinsam mit den Veteraninnen – und auch in der gemeinsamen Abschlusstabelle stand Jovana auf dem 1. Platz!

In der U12 spielten drei weitere Schülerinnen des Franziskusgymnasiums. Leni Lohmann beendete das Turnier auf dem 8. Platz ihrer Altersklasse, Anne Hilbers wurde dort Zwölfte und Emily Krämer landete hier auf dem 13. Platz.

Analysen mit GM Lev Gutman

Am Donnerstag den 10.8.2017 stellt GM Lev Gutman ab 19.00h im Haus der Vereine die besten Partien der ersten Mannschaft der letzten Saison vor. Alle Vereinsmitglieder sind herzlich eingeladen.