Blitz- und Schnellschach-EM waren ein voller Erfolg

Im Rahmen des Großmeister-Turnieres war Lingen Austragungsort der internationalen offenen Blitz- bzw. Schnellschachmeisterschaften des niedersächsischen Schachverbandes. Viele Topspieler aus Europa und Übersee ließen es sich nicht nehmen an den Turnieren teilzunehmen, um sich auf die Weltmeisterschaften Anfang Oktober in Berlin vorzubereiten. Der Teilnehmerschnitt von 2119 ELO-Punkten stellt selbst den Schnitt vom entsprechenden Turnier in Dresden in den Schatten und unterstreicht nochmals die besondere Stellung Lingens als Turnierort für Top-Events des Schachsports in Deutschland.


Das Blitzturnier am Freitag Abend gewann IM Ilja Schneider (GER) mit 12,5 von 15 möglichen Punkten vor IM Vojtech Plat (CZE) mit 11,5 Punkten und GM Misa Pap (SRB) mit 10,5 Punkten. Die Teilnehmer des SV Lingen waren FM Josip Gazic (8 Punkte), GM Lev Gutman (7,5 Punkte), Christian Möller, Kau Baumann (beide 7 Punkte), Heiko Schlierf (6,5 Punkte), Hannah Möller (6 Punkte), Josef Tunka (5 Punkte), Stefan Kewe (4,5 Punkte), Alexander Traut (3 Punkte) und Niklas Sehring (2 Punkte).

Wolfgang Fiedler (Schiedsrichter), Christian Möller (SV Lingen), GM Misa Pap, IM Ilja Schneider, IM Vojtech Plat, Torben Schulze, Dirk Rütemann (Schiedsrichter)

Wolfgang Fiedler (Schiedsrichter), Christian Möller (SV Lingen), GM Misa Pap, IM Ilja Schneider, IM Vojtech Plat, Torben Schulze, Dirk Rütemann (Schiedsrichter)


Das Schnellschachturnier am Samstag gewann GM Misa Pap (SRB) mit 7,5 von 9 möglichen Punkten vor GM Alon Greenfeld (ISR) mit 7 Punkten und GM Mikulas Manik (SVK) mit 6,5 Punkten. Die Teilnehmer des SV Lingen waren GM Lev Gutman (5 Punkte), FM Josip Gazic (4,5 Punkte), Stefan Kewe (4,5 Punkte), Kai Baumann (4 Punkte), Hannah Möller (4 Punkte), Heiko Schlierf, Klaus Briesemeister, Josef Tunka, Nico Baars (alle 3,5 Punkte), Niklas Sehring (1 Punkt) und Alexander Traut (0 Punkte).
Der Anteil weiblicher Spieler war bei beiden Turnieren verschwindend gering – einzige Spielerin war jeweils Hannah Möller, die den Vergleich mit den Herren aber nicht scheuen musste und sich an beiden Tagen erfolgreich im Feld platzieren konnte.

Kai Baumann (Sonderpreis), Wolfgang Fiedler (Schiedsrichter), Christian Möller (SV Lingen), Michael Langer (Präsident des NSV), GM Viesturs Meijers, GM Misa Pap, GM Mikulas Manik, Marcus Dehn (Ratingpreis)

Kai Baumann (Sonderpreis), Wolfgang Fiedler (Schiedsrichter), Christian Möller (SV Lingen), Michael Langer (Präsident des NSV), GM Viesturs Meijers, GM Misa Pap, GM Mikulas Manik, Marcus Dehn (Ratingpreis)