Zweite beendet Saison als Tabellenzweiter nach 6-2 Sieg

von Stefan Kewe

Nach dem höchsten Saisonsieg mit 6-2 in Wallenhorst gegen SC Rochade Hollage beendet die 2. Mannschaft des Schachverein Lingen die Saison in der Bezirksliga als Tabellenzweiter. Meister wurde der Hagener SV 2 mit 12-4 Punkten; die Lingener erzielten 11-5 Mannschaftspunkte durch 4 Siege, dreimal 4-4 sowie eine Niederlage.

Zum Spielverlauf gegen Hollage:

Die Hollager konnten das Brett 8 nicht besetzen, daher 1-0 für Lingen, der kampflose Sieg ging an unser Neuzugang Marcel Racherbäumer. Nach zwei Stunden Spielzeit remisierte Alfred Newerla an Brett 6 gegen de Lacy Marshall. Nach drei Stunden Spielzeit beendete auch Josef Tunka seine Partie mit Remis an Brett 5 gegen Jürgen Albrecht. Josef stand nach ca. 25 Zügen besser; aufgrund der Stellungen an den anderen Brettern war das Remis für die Mannschaft zu diesem Zeitpunkt wichtig.
Kurz darauf musste Stefan an Brett 2 gegen Michael Hawighorst aufgeben. Stefan gewann nach guter Eröffnung eine Qualität, übersah aber danach eine Springergabel und verlor noch. Zwischenstand 2-2. Alle 4 weiteren Partien gewannen die Lingener:
Zunächst Andree Burke an Brett 4 gegen Carsten Grade nach starker Partie. Den wichtigen vierten Punkt holte Kai Baumann an Brett 3 gegen Dirk Meyer. Kai bekam nach Französisch Abtauschvariante starken Angriff am Königsflügel und entschied die Partie bei starker Zeitnot seines Gegners. Der 4. Punkt reichte uns zur Vizemeisterschaft. Nach über 5 Stunden Spielzeit gewann Werner Siemer seine Partie an Brett 7 gegen Michael Kohnen noch; obwohl er zwischenzeitlich klar auf Verlust stand. Zum Schluss erhöhte unser 1. Brett Zoltan Timar Geng gegen Norbert Lange auf 6-2.

Statistik Lingen 2:

Die meisten Partien gespielt: Stefan (8); Zoltan (7); Kai u. Andree (beide 6)
Die meisten Punkte: Alexander (4); Andree (3,5); Josef, Zoltan u. Stefan (je 3)
Die meisten Punkte prozentual von den Stammspielern:
100 % Alexander; 60 % Josef; 58 % Andree; 43 % Zoltan ; 42 % Kai
Die meisten DWZ-Gewinne von den Stammspielern:
Alexander + 55 ; Andree + 23 ; Zoltan + 19 ; Josef + 12
eingesetzte Spieler: 18

Ich bedanke mich bei allen eingesetzten Spielern für die gute Zusammenarbeit und für die guten Leistungen in den 8 spannenden Kämpfen!

Erste steigt auf!

Ungeschlagen beendet die Erste Mannschaft des SV Lingen die Saison als Meister der Landesliga Nord. In der kommenden Saison wird dann in der Oberliga weiter gekämpft!

Herzlichen Glückwunsch an die ganze Mannschaft!

Achtung – Achtung!

Die Stadt Lingen hat gestern Mittag bekanntgegeben:

Die Geschäfte dürfen Sonntag öffnen, das bedeutet der
Schachverein darf Lose verkaufen und zwar in der Zeit von

14.00 Uhr bis 19.00 Uhr.

Für den Losverkauf sucht der Schachverein Verkäufer!

Bitte bei Stefan Kewe melden: 01575-6977385

Zweite nach 5,5-2,5 Sieg gegen Veldhausen weiterhin Zweiter

von Stefan Kewe

Nach dem deutlichen Sieg gegen die Spielgemeinschaft Veldhausen / Uelsen bleibt die II. Mannschaft Tabellenzweiter in der Bezirksliga. In der letzten Runde am 13. Mai in Wallenhorst gegen Rochade Hollage reicht ein 4-4 zur Vizemeisterschaft. Hollage ist zur Zeit Tabellendritter. Der Hagener SV als Meister der Bezriksliga kann nicht mehr eingeholt werden.

Zum Spielverlauf:

Stefan an Brett 2 verlor nach nur 25 Zügen gegen Thorsten Wolterink. Kurz nach der Eröffnung verlor Stefan entscheidendes Material. Drei Partien endeten kurz nacheinander Remis: Zoltan an Brett 1 gegen den Veldhausener Spitzenspieler Andreas Wenning, Kai an Brett 4 gegen Peter Schüring und Christian Möller an Brett 5 gegen Karina Veldhuis. Zwischenstand: 1,5-2,5 für Veldhausen. Alle weiteren vier Partien gewannen die Lingener: Zunächst sorgte Lisa für den Ausgleich, sie gewann an Brett 6 gegen Hans Wolterink. Für die Führung sorgte Nico Baars, an Brett 7 der kurzfristig den ausgefallenen Alexander Gawe ersetzte; Nico gewann mit Dame schlägt f1 Matt gegen Eberhard Grabs. Den Punkt zum Mannschaftssieg holte Andree an Brett 4 gegen Olaf Kamps, Andree gewann nach Zeit. Den letzten Punkt holte Werner an Brett 8 gegen Holger Stevens Werner endschied seine Partie im Turmendspiel. Alle vier Sieger, Lisa, Nico, Andree und Werner, überzeugten durch sehr starke Partien.

Die II.Mannschaft hat jetzt 9-5 Mannschaftpunkte und 30 Brettpunkte.

Sportlerehrung der Stadt Lingen

Am Freitag den 31.03.2017 war es wieder so weit – die Stadt Lingen hatte Sportler und Trainer eingeladen, um sie für ihre Erfolge im vergangenen Jahr zu ehren.

Vom SV Lingen hatten in diesem Jahr nur zwei Mitglieder eine Einladung erhalten, und diese Beiden rahmten die ganze Veranstaltung quasi ein.

Hannah Möller durfte nach der Begrüßungsrede durch den Ersten Stadtrat Stefan Altmeppen als erste Sportlerin auf die Bühne. Sie erhielt für ihren 1. Platz bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der U20w und ihre Aufnahme in den Landeskader eine goldene Medaille.

Am Ende der Veranstaltung wurde dann Christian Möller für seinen jahrelangen Einsatz für den Schachsport mit dem Sportehrenpreis der Stadt Lingen ausgezeichnet. In seiner Laudatio zählte der Erste Stadtrat viele Einsätze als Turnierleiter und Schiedsrichter sowie Erfolge des Schachvereins Lingen in den letzten Jahren auf, bevor er Christian die Ehrennadel ansteckte.
Christian war selber überrascht, wieviel da aufgezählt wurde – dabei war die Liste nicht einmal vollständig!

Das anschließende Essen war wieder sehr lecker! Und die Idee, einen Eiswagen in die Halle zu holen, kam nicht nur bei den Kindern sehr gut an.

Fotos: Wilfried Roggendorf

Tombola – Losverkäufe in der Bude auf dem Marktplatz

An folgenden Terminen steht die Losbude auf dem Marktplatz dem SV Lingen für den Losverkauf zur Verfügung:

Montag, 24. April                            9-13 Uhr

Donnerstag, 27. April                    13 – 18 Uhr

Dienstag, 2. Mai                              9-13 Uhr

Sonntag, 7. Mai                               13 – 18 Uhr                        (Kirmessonntag)

Samstag, 27. Mai                             9-16 Uhr

Dienstag, 30. Mai                            9-13 Uhr

Zweite verteidigt 2. Platz nach 4-4 gegen Bentheim / Noh.

von Stefan Kewe

Nach einem glücklichen 4-4 gegen die Spielgemeinschaft Bentheim / Nordhorn in Bentheim konnte die II. Mannschaft den 2. Tabellenplatz verteidigen; denn außer dem Kampf Veldhausen – Hagen (3-5) endeten alle Kämpfe 4-4. Der Hagener SV hat nun 12-0 Mannschaftspunkte und ist vorzeitig Meister der Bezirksliga Osnabrück – Emsland und Aufsteiger in die Verbandsliga West. Die 7 Mannschaften hinter Hagen trennen nur zwei Mannschaftspunkte. Neunter ist Bentheim / Nordhorn mit drei Mannschaftspunkten.

Zum Spielverlauf:

Kurzfristig mussten die ausgefallenen Stammspieler Kai Baumann (Krankheit) und Alexander Gawe ersetzt werden. Erfreulicherweise sprangen aus der 4. Mannschaft Alfred Newerla und Manfred Rockel ein, beide gewannen und trugen erheblich dazu bei, dass die Lingener den Kampf nicht verloren; Manfred spielte eine starke Partie gegen Laurenz Thünemann an Brett 8 und konnte die Partie schon früh für sich entscheiden. Bei Alfred ging es hin und her, erst stand Alfred besser, dann sein Gegner Peter Remmel, dann kam es zur Zeitnotphase, in der Peter eine Figur einstellte und sofort aufgab. Den dritten vollen Punkt holte Stefan an Brett 2 gegen Manfred Fietkau; schon nach 10 Zügen endete die Partie; Stefans Gegner verlor durch eine Bauerngabel eine Figur und gab auf. Andree Burke an Brett 3 gegen Franz Recke gewann kurz nach der Eröffnung eine Qualität, ließ aber einen Gegenangriff zu und wurde schließlich mattgesetzt. Christian Möller an Brett 5 gegen Helmut Bock stand auch lange gut, ließ aber auch Gegenspiel zu und verlor noch. Unser Nachwuchsspieler Niklas Sehring kämpfte lange, hatte aber letztendlich keine Chance und verlor noch. Nach ca. 4 Stunden Spielzeit stand es 3,5-3,5, denn Josef Tunka spielte Remis.  Nur Zoltan an Brett 1 gegen Rainer Drescher spielte noch; mit einem Mehrbauern, aber ungleichfarbenen Läufern. Zoltan versuchte alles, aber ein Gewinnweg war nicht zu finden, daher Remis, Endstand 4-4.

Zwei Spiele stehen noch an:

Am 1. April in Lingen gegen SV Veldhausen und am 13. Mai gegen Rochade Hollage.

Bei beiden Spielen gilt es den 2. Tablellenplatz zu halten.

U10 und U16 des SV Lingen Bezirksjugendmannschaftsmeister!

von Stefan Kewe

Der Schachverein Lingen erzielte mit seinen vier Mannschaften bei den Bezirksjugendmannschaftsmeisterschaften in der Lingener Jugendherberge Topergebnisse. So wurden die U10- und U16-Teams Erster; das U14-Team wurde Dritter sowie das U12-Team Sechster.

U 10

Zur siegreichen U10 gehören Sofia Danilova, Isaak Kerti, Iskander Mustafin sowie Moustafa Wati. Die Mannschaft wurde mit 4 Siegen, einem 2-2 und einer Niederlage Turniersieger vor dem SK Blanke und dem Hagener SV. Damit wurde die Qualifikation für die Landesjugendmannschaftsmeisterschaft erreicht, die am 13. und 14. Mai 2017 in Rotenburg/Wümme stattfindet.

 

 

U 16

In der U16 spielten Niklas Sehring, David Rein, Leonie Schäfer, Tristan Vogler und
Yannik Swarte. Die Mannschaft wurde mit 8-0 Mannschaftspunkten und 12 Brett-
punkten souverän Bezirksmeister vor dem Hagener SV und dem SV Osnabrück. Das Topergebnis erzielte Leonie mit 4 Siegen bei 4 Spielen!
Auch die U16 ist für die Landesmeisterschaft qualifiziert; vom 24.- 28. Mai 2017 in Goslar.

 

Die U14 wurde mit den Spielern Yann Solich, Aaron Siemer, Luis Henrischk, Luca Hilmes und Jakob Gerling Dritter hinter dem Hagener SV und dem SK Blanke.

Die U12 wurde mit den Spielern Khaled Alyousef, Ward Alyousef und Liam Großmann hinter dem Hagener SV, dem SV Hellern sowie dem SK Blanke 1, 2 und 3 dann Sechster.

Insgesamt ein beeindruckendes Ergebnis der Lingener Mannschaften. Die intensive Jugendarbeit zahlt sich aus.