Zwischenstand der Saison 2017-2018

von Stefan Kewe

Zur Saison Mitte platzieren sich die 7 Mannschaften vom Schachverein Lingen sehr gut:

  1. Mannschaft Oberliga Nord West Platz 1 mit 10-0 MP
  2. Mannschaft Verbandsliga West Platz 4 mit 7-3 MP
  3. Mannschaft Bezirksklasse Platz 1 mit 6-2 MP
  4. Mannschaft Kreisliga Emsland Platz 2 mit 8-2 MP
  5. Mannschaft 1. Kreisklasse Emsland Platz 7 mit 2-6 MP
  6. Mannschaft 2. Kreisklasse Emsland Platz 1 mit 6-2 MP

U20 – Mannschaft Jugendliga Niedersachsen Platz 4 mit 4-2 MP

Noch nie in der nun 59-jährigen Vereinsgeschichte standen die Teams vom Schachverein Lingen so gut da wie jetzt. Für die weiteren Kämpfe gilt es jetzt die aktuellen Platzierungen zu verteidigen bzw. zu verbessern. Hauptziel bleibt, dass die 1. Mannschaft in die 2. Bundesliga aufsteigt.

Sechste verteidigt Tabellenführung!

von Stefan Kewe

Am 4. Spieltag der 2. Kreisklasse Emsland gewann die 6. Mannschaft vom Schachverein Lingen in Aschendorf gegen TuS Aschendorf 4 mit 2,5-1,5. Damit verteidigte die Sechste die Tabellenführung.
Der Mannschaftskampf begann mit 20 Minuten Verspätung, denn die Lingener hatten 35 Minuten Zugverspätung. Aber dann begann der Kampf gut: Nach nur 30 Minuten gewann Julian Thien an Brett 4 gegen Esther Ambraß. Eine starke Partie von Julian, der erst seit dieser Saison Turnierschach spielt. Kurz darauf wurde Ward Alyousef an Brett 2 gegen Tristan Ambraß mattgesetzt; Ward stand gut, übersah aber ein Grundreihenmatt. Nach 86 Zügen konnte Yann Solich die Lingener an Brett 3 gegen Fynn Conner Voorwold wieder in Führung bringen. Erneut eine überzeugende Partie von Yann. Nur Khaled spielte jetzt noch; er saß an Brett 1 gegen Joel Wallat. Khaled stand im Mittelspiel klar besser, wickelte in ein Damenendspiel ab mit Vorteil für Khaled, aber nach knapp 2 Stunden Spielzeit einigten Khaled und Joel sich auf Remis und der Mannschaftssieg war gesichert. Als nächstes spielt die Sechste in 2 Wochen gegen Blanke 10 in Lingen.

Zweite gewinnt Lokalderby gegen SK Blanke Nordhorn mit 4,5-3,5

von Stefan Kewe

Nach knapp 5 Stunden Spielzeit gewann die Zweite gegen Nordhorn/Blanke mit 4,5-3,5.
Beim Stand von 4-3 für Lingen sicherte Andree Burke mit einem Remis gegen Jarno Scheffner den Mannschaftssieg. Nach diesem Erfolg stehen die Lingener mit 7-3 Mannschaftspunkten auf dem 4. Tabellenplatz in der Verbandsliga West und haben den Klassenerhalt so gut wie sicher. Bei noch vier ausstehenden Kämpfen ist sogar eine Platzierung unter den Top 3 möglich.

Zum Spielverlauf:
Nach knapp drei Stunden Spielzeit remisierte Marcel Racherbäumer an Brett 1 gegen Niklas Brinkers. Kurz danach verlor Werner Siemer, der in dieser Saison erstmalig für die Zweite spielte, an Brett 8 gegen Lars ter Stal. Zu diesem Zeitpunkt sah es nicht gut aus, denn Stefan Kewe stand nach einem Figureneinsteller auf Verlust. Zunächst aber konnte Milan Kandic nach starker Partie an Brett 2 gegen Michael Rosin zum 1,5-1,5 ausgleichen. Nach fast vier Stunden Spielzeit gingen wir erstmalig in Führung: Nach einem spannendem Zeitnotduell konnte sich unser Senior Josef Tunka an Brett 6 gegen Jörg Kölber durchsetzen. Stark !! Danach musste Stefan aufgeben an Brett 4 gegen Ingo Oehne; Stefan stand nach der Eröffnung klar besser; gewann dann sogar zwei Bauern, aber als er eine Figur verlor kippte die Partie und Ingo gewann noch. Jetzt spielten beim Stand von 2,5-2,5 nur noch Andree, Bojan und Zoltan. Andree und Bojan hatten ausgeglichene Stellungen, Zoltan stand klar besser. Zunächst remisierte Bojan Stojanovic an Brett 7 gegen Carsten Albrecht. Dann gab der Blanker Alwin Gebben an Brett 3 gegen Zoltan Timar-Geng auf, auch von Zoltan eine gute Partie. Schlussendlich willigte der Blanker Nachwuchsspieler Jarno Scheffner auf ein Remis ein gegen Andree Burke an Brett 5 und der Mannschaftssieg war gesichert.
Als nächstes gilt es in zwei Wochen gegen die SG Ammerland weitere wichtige Punkte einzufahren.

Sportlerehrung des Landkreises in Sögel

Auszeichnung des Landkreises Emsland für die 1. Mannschaft des SV Lingen 1969 e.V.

Bei der diesjährigen Sportlerehrung des Landkreises Emsland wurde die 1. Mannschaft des SV Lingen für ihren Aufstieg in die Oberliga mit einem Sonderpreis in der Kategorie „Mannschaft des Jahres“ geehrt.

In seinem kurzen Interview auf der Bühne erzählte Christian Möller unter anderem vom aktuellen Tabellenplatz dieser Mannschaft und gab als Ziel an, am Ende dieser Saison in die Bundesliga aufzusteigen.

Freitags-Turnier für Kinder startet wieder!

Am kommenden Freitag, 12. Januar, starten wieder die Freitags-Schachturniere für Kinder. Dazu lädt der Schachverein Lingen ein. Gespielt wird wöchentlich in der Zeit von 16 Uhr bis 17.15 Uhr, Spielort ist die Grundschule Altenlingen am Forstweg. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich; am Spieltag selber ist aber eine Anwesenheit bis 15.50 Uhr erwünscht. Für alle Teilnehmer gibt es kleine Preise. Zudem wird um die Jahreswertung 2018 gespielt, die besten drei werden Ende des Jahres besonders geehrt. Die Jahreswertung 2017 gewann David Rein vor Leonie Schäfer und Sofia Danilova. Weitere Informationen erteilt Stefan Kewe unter der Telefonnummer 01575-6977385 oder per Email unter Stefan.Kewe@gmx.de.

Jugendserieturnier im Dezember

Zum zehnten Mal fand am 9.12.2017 im Franziskusgymnasium ein Jugendserieturnier statt. Zu diesem Jubiläum kamen 96 Spieler und Spielerinnen aus Niedersachsen, Bremen und NRW, um um die Pokale zu spielen.
In der U 8 gewann Luca Kröger (SV Hellern) vor Karl Graeßner (SV Kaponier Vechta) und Johann Stake (SV Werder Bremen), als bestes Mädchen erhielt Daniela Claussen (SF Essen-Weden) einen Pokal.
In der U9 gewann Anna Wilmink (SK Nordhorn-Blanke) vor Leo Blume (SF Essen-Werden) und Timurs Bondarcuks (Karl-Marx-Schule Bremerhaven). Bestes Mädchen wurde Jana Weizel (Karl-Marx-Schule Bremerhaven).
In der U10 gewann Robert Prieb ( SK Blauer Springer Paderborn) vor Andreea-Alexandra Roncea (SC Papenburg) und Sofia Danilova (SV Lingen).
In der teilnehmerstärksten Gruppe, der U12, setzte sich Enna Evering (SC Papenburg) vor Max Weidenhöfer (TuS Varrel) und Yann Solich (SV Lingen) durch. Bestes Mädchen wurde Chantal Lackmann (Lloyd Gymnasium Bremerhaven).
In der U14 siegte Lars ter Stal vor Hannes Kruse (beide SK Nordhorn Blanke) und Falk Manthey (SC Gronau 1920). Bestes Mädchen wurde Leonie Schäfer (SV Lingen).
In der U16 siegte Daniel Brinkers (SK Nordhorn-Blanke) vor Justin Berlin (SV Osnabrück) und David Rein (SV Lingen). Bestes Mädchen wurde Patricia Gesell (Tus Varrel).
Das Betreuer Turnier gewann Dennis Webner (Tusd Varrel) vor Ralf Saatkamp (Lingen) und Hannah Möller (SV Lingen).
Zum Abschluss des Turniers erhielt jeder Teilnehmer noch eine Urkunde und einen Schokoladen-Nikolaus.
Unser besonder Dank gilt dem Franziskus Gymnasium, welches uns wieder die Räume zur Verfügung gestellt hat, der Firma Rosen für die Pokale und Michael Koop für die Schokoladen-Nikoläuse. Wir hoffen, dass es allen Teilnehmern gefallen hat, und würden uns freuen alle im nächsten Jahr wieder zu sehen.

Deutliche Niederlage der 2. in Emden

Am 4. Spieltag der Verbandsliga West musste die 2. Mannschaft eine klare Niederlage einstecken. In Emden verlor die Zweite mit 2,5-5,5.
Nach drei Stunden Spielzeit remisierte Bojan Stojanovic an Brett 7 gegen Christian Müller.
Kurz darauf verlor Marcel Racherbäumer an Brett 1 gegen Andreas Kerker. Marcel musste dabei seine erste Niederlage in dieser Saison einstecken. Danach remisierte Josef Tunka an Brett 6 gegen Gerd de Buhr. Aber schon zu diesem Zeitpunkt war abzusehen, das es schwierig wird den Kampf zu gewinnen. Denn Stefan und Andree verloren kurz nacheinander: Stefan an Brett 4 gegen Martin Klingenborg und Andree an Brett 5 gegen Eilert Janssen. So stand es 1-4. Nur Milan, Zoltan und Hannah spielten noch. Aber bei Zoltan sah es nicht gut aus. Hannah gewann eine Schwierige Partie nach 5 Stunden Spielzeit. Eine starke Leistung von Hannah an Brett 8 gegen Michael Seggers. Aber Milan und Zoltan konnten ihre Partien nicht mehr gewinnen; Milan remisierte an Brett 2 gegen Steffen Bartsch. Danach gab Zoltan auf, an Brett 3 gegen Edwin Lehmann. Nach dieser Niederlage steht die 2. auf Platz 4 in der Tabelle der Verbandsliga West. Am 5. Spieltag empfängt die 2. am 21. Januar 2018 die 3. Mannschaft vom SK Blanke.

Sechste Mannschaft übernimmt Tabellenführung in der 2. Kreisklasse Emsland

von Stefan Kewe

Nach der Niederlage am 1. Spieltag in Spelle und einem Erfolg am 2. Spieltag in Meppen kam es nun zum 1. Heimspiel für die 6. Mannschaft in Altenlingen gegen SK Nordhorn-Blanke 9. Wir spielten mit Khaled Alyousef, Brett 1; Yann Solich, Brett 2, Isaak Kerti, Brett 3 und Julian Thien an Brett 4. Julian kam zu seinem ersten Einsatz in einer Vereinsmannschaft und gewann sogleich ohne Probleme nach nur 30 Minuten gegen Connor Bembenek. Die Nordhorner konnten kurze Zeit später ausgleichen, denn Isaak wurde gegen Alina Schonhoff mattgesetzt. Aber zu diesem Zeitpunkt standen Khaled und Yann beide klar auf Gewinn. Zuerst gewann Khaled gegen Fenja Wolterink. Yann beendete seine Partie mit einem Matt in 3 Zügen mit Turm g7 Matt. Nach diesem Erfolg steht die 6. erstmals in dieser Saison auf Platz 1 in der Tabelle der 2. Kreisklasse Emsland. Als nächstes muss die 6. am 20. Januar 2018 nach Aschendorf reisen. Dort gilt es die Tabellenführung zu verteidigen.

SV Lingen – SC Tempo Göttingen

Zu unserem dritten Oberligakampf begrüssten wir die Schachfreunde aus Göttingen. Trotz der langen Anreise konnte der Wettkampf pünktlich beginnen. Beide Mannschaft mussten auf Stammspieler verzichten. Nominell war Lingen stärker besetzt. Dennoch erwarteten wir einen spannenden Kampf. Nachdem auf allen Brettern sehr theorielastige Eröffnungen gespielt wurden bewies Jovana ihr gutes Eröffnungswissen und nutzte die erste taktische Chance um Material zu gewinnen. Manfred (1. Vorsitzender des SC Tempo Göttingen) kämpfte trotz passive Stellung und Materialnachteil noch weiter. Aber das Signal an unser Team war wichtig. Aleksandar spielte eine interessante Partie gegen Lothar und man einigten sich nach ca. 2 Stunden auf Remis. Vladimir, Danilo und Lev gewannen ihre Partien so mit war der Mannschaftskampf nach der Aufgabe von Manfred entschieden. Josip gewann seine Weiß-Partie. Mit den letzten beiden Remis musste Göttingen sich mit 1,5 : 6,5 geschlagen geben. Die nötigen Punkte gegen den Abstieg muss Göttingen in den nächsten Spielen holen.

Unser nächsten Spiel ist bei Werder Bremen und ich hoffe auf eine ebenso starke Teamleistung.

von Heiko Schlierf